Zurück
×

DER BALBO-BART

1. Bei diesem Style ist es am geschicktesten, wenn man seine Barthaare zunächst trimmt. Lass die Haare um die Mundpartie und auf dem Kinn länger, wenn du einen Bart hast: Trimme den Rest mit einem vollständigen Trimmer gleichmäßig auf ca. 3 bis 5 mm.

 

2. Schaffe mit deinem Präzisionstrimmer die Konturen deines Balbo-Barts. In der Mitte deiner Unterlippe sollte er ca. 2 bis 3 cm breit sein; runde ihn dann nach unten und außen hin ab. Von der Kinnmitte ausgehend verläuft er auf beiden Seiten für weitere ca. 6 cm nach außen.

 

3. Beginne vorsichtig an den äußeren Barträndern nach innen wandernd damit, die Haare zwischen den Mundwinkeln und deinem Kinnbart zu entfernen. Dadurch ergibt sich eine längliche Form, auch „Chin Strap“ genannt. Lasse in der Mitte ein Rechteck stehen, das von Ihrer Unterlippe bis zum Kinnbart reicht.

 

4. Verwende weiterhin den Präzisionstrimmer, um einen Teil in der Mitte deines Schnurrbarts herauszuarbeiten. Trimme dann das obere Ende deines Schnurrbarts schräg nach unten und folge dabei deiner Lippenlinie bis zu den Mundwinkeln. Lasse einen ungefähr 5 bis 10 mm breiten Streifen stehen. Vollende den Look deines Zwirbelbarts, indem du ihn nach außen kämmst und die Spitzen mit Wachs zwirbelst.

 

5. Verpasse Wangen und Hals mit einem Rotationsrasierer mit sanften, kreisförmigen Bewegungen eine saubere Rasur. Verwende einen Rasierer mit Mini-Scherfolie, um sorgfältig um die Bart- und Schnurrbartränder herum zu rasieren.

 

Styling/Pflege

Man sollte sich regelmäßig rasieren und mit einem Präzisionsrasierer für klar definierte Konturen sorgen. Zudem erfordert der Bart tägliches Formen mit Wachs.

 

Der Dreiteiler unter den Bärten

Es fällt einem geradezu schwer, die hohe Handwerkskunst nicht zu bewundern, die für diesen Bart nötig ist. Der Balbo-Bart ist eigentlich eine Kombination aus einem Kinnbart, einem Chin Strap und einem Zwirbelbart.

 

Nur wahre Meister, die sich dem kunstvollen Formen der Gesichtsbehaarung verschrieben haben, sollten sich ohne fremde Hilfe an einem Balbo versuchen.

 

Bevor du überhaupt beginnst, solltest du bereits einen relativ üppigen Bart vorweisen können. Und vergiss nicht: Der Balbo betont vor allem das Kinn, weshalb er sich eher für eckige oder runde Gesichter eignet.

Mehr: