Zurück
×

DIE PERFEKTE NASSRASUR

Eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Perfektionierung deiner Nassrasur-Technik mit dem Philips AquaTouch. Der Januar steht vor der Tür und mit dem neuen Jahr bieten sich neue Möglichkeiten, einige lebenspraktische Fertigkeiten aufzufrischen. Und womit könnte man besser starten als damit, die Kunst der perfekten Nassrasur zu erlernen? Diese wenigen einfachen Schritte werden dir auf deinem Weg zur Perfektion behilflich sein:

Öffne deine Poren, indem du dich vor der Rasur wäschst

Wie bei vielen anderen Dingen im Leben, ist für dein eigentliches Ziel, in diesem Fall die perfekte Rasur, die Vorbereitung am wichtigsten. Die beste Vorbereitung für eine Nassrasur ist, ein Bad zu nehmen oder zu duschen. Dadurch werden nicht nur die Poren geöffnet, sondern auch die Bartstoppeln weicher, wodurch die Rasur einfacher und schmerzfreier wird.

 

Schäume dich ein

Wenn du es auf die traditionelle Art und Weise machen willst, besteht der nächste Schritt darin, deine Lieblingssorte Rasierschaum, -gel oder -seife auf den Bereich aufzutragen, den du rasieren willst (wenn du es auf die wirklich altmodische Weise machen willst, benutzt du dafür einen Rasierpinsel und eine Schale).


Das hilft Reizungen zu vermindern, außerdem werden lange Haare miteinander verklumpt, wodurch sie einfacher zu rasieren sind.

 

Die richtigen Werkzeuge

Die offensichtliche Frage lautet: Welches Werkzeug ist das richtige? Für diese spezielle Aktivität würden wir dir den Philips AquaTouch empfehlen, der wegen seiner einzigartigen AquaTec-Versiegelung für die Trocken- und die Nassrasur verwendet werden kann. Für alle die sich Gedanken machen: Keine Angst, durch diese Versiegelung kann es also zu keinen gemeinen Stromschlägen kommen.


Die Kappen über den Scherköpfen des Philips AquaTouch schützen die Haut vor den rotierenden Klingen. Das Super Lift & Cut System hebt mit der ersten Klinge das Haar leicht an und die zweite Klinge schneidet es nahe der Haarwurzel ab: Für eine garantiert gründliche Rasur.


Diese Funktionen zeigen, dass es sich hier um das richtige Werkzeug für diejenigen handelt, die nicht auf Schnitte und Kratzer und das allgemein übliche Toilettenpapier-Ritual nach der Rasur stehen.

 

Mach das Beste aus deiner Rasur

Jetzt kannst du anfangen. Die besten Ergebnisse erzielt man, wenn man den Rasierer in einer kreisförmigen Bewegung über die haarigen Täler und Berge im Gesicht führt, wobei der Rasierer dabei leicht auf den Bereich gedrückt wird, den du rasieren möchtest. Achte darauf, dass du den Scherkopf während der Rasur regelmäßig mit kaltem Wasser abspülst, um zu verhindern, dass die rotierenden Klingen verklumpen. Und achte vor allem darauf, dass du dir genügend Zeit nimmst. Es ist wahrscheinlicher, dass du Fehler machst, wenn du in Eile bist. Wenn du an diesem Morgen nicht so viel Zeit übrig hast und du es lieber locker angehen willst, warum rasierst du dich dann nicht einfach trocken, kurz bevor du ins Bett gehst?

 

Abspülen um die Poren zu schließen

Wenn du fertig bist, spülst du dein Gesicht mit kaltem Wasser ab. Das ist wahrscheinlich das Letzte, was du morgens tun willst, aber das ist die beste Möglichkeit deine Poren dabei zu unterstützen sich zu schließen. Außerdem wirst du so gleich ein bisschen wacher.

Warum besuchst du für weitere Rasiertipps nicht die Männer-Styling Website oder wirfst einen Blick auf die vollständigen technischen Daten des Philips AquaTouch?

 

Hast du dich schon mal mit einem Elektrorasierer nass rasiert?

 

Hast du selbst gute Tipps zum Rasieren?