Für welche Kaffeemaschine benötigen Sie Unterstützung?


Wählen Sie die Marke der von Ihnen verwendeten Maschine, um ausführliche Informationen zu den Themen Reinigung, Entkalkung, Fehlermeldungen und Wasserfilter zu erhalten. 

Saeco Espressomaschinen    

 

Unterstützung für Wartung und Fehlerbehebung von Saeco Espressomaschinen, darunter Incanto, Minuto, XSMALL, Moltio, Exprelia, PicoBaristo und GranBaristo, Xelsis… und viele mehr.

Philips Espressomaschinen    

 

Unterstützung für Wartung und Fehlerbehebung von Philips Espressomaschinen, darunter die Serie 2000, 3000 und 4000.

Für welche Kaffeemaschine benötigen Sie Unterstützung?

10 goldene Tipps zur Wartung Ihrer Kaffeemaschine

Wie und wann wird die Brühgruppe der Kaffeemaschine geschmiert?

Durch das Schmieren der Brühgruppe wird sichergestellt, dass sich die mechanischen Teile ungehindert bewegen können, sodass die Maschine optimal funktioniert. Verwenden Sie zu zum Schmieren das Fett von Philips/Saeco. Der nachfolgende Film zeigt, welche Teile geschmiert werden müssen.
 

Vorgehensweise zum Schmieren:

  1. Schalten Sie die Maschine aus, und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
  2. Entfernen Sie die Brühgruppe, spülen Sie diese mit lauwarmem Wasser, und lassen Sie sie an der Luft trocknen.
  3. Tragen Sie eine dünne Fettschicht im Bereich der Welle unten auf.
  4. Tragen Sie eine dünne Fettschicht auf die Schienen auf beiden Seiten auf.

Schmierfrequenz für die Brühgruppe:

• Wenn Sie täglich 1-5 Tassen Kaffee zubereiten, schmieren Sie die Brühgruppe alle 4 Monate.

• Wenn Sie täglich 6-10 Tassen Kaffee zubereiten, schmieren Sie die Brühgruppe alle 2 Monate.

• Wenn Sie täglich mehr als 10 Tassen Kaffee zubereiten, schmieren Sie die Brühgruppe einmal pro Monat.

Wie wird die Brühgruppe der Kaffeemaschine eingesetzt?

Die Brühgruppe muss sich zum Einsetzen in der neutralen Position befinden. Der nachfolgende Film zeigt, wie Sie hierzu vorgehen müssen.

 

Gehen Sie wie folgt vor, wenn beim Einsetzen der Brühgruppe Probleme auftreten:
 

  1. Setzen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale wieder ein. Schließen Sie die Wartungsklappe, aber setzen Sie die Brühgruppe nicht ein.
  2. Schalten Sie die Maschine aus. Warten Sie, bis die Maschine vollständig ausgeschaltet ist und Sie keine Geräusche mehr hören (dies kann bis zu 15-20 Sekunden dauern).
  3. Schalten Sie die Maschine wieder ein. Warten Sie wiederum, bis die Maschine vollständig eingeschaltet ist und Sie keine Geräusche mehr hören. Unternehmen Sie bis dahin nichts (öffnen Sie z. B. nicht die Wartungsklappe, und entfernen Sie die Abtropfschale nicht).
  4. Stellen Sie die Brühgruppe in die neutrale Position, da diese sonst nicht eingesetzt werden kann. Anweisungen hierzu enthält der Film.
  5. Entfernen Sie Satzbehälter und Abtropfschale, öffnen Sie die Wartungsklappe, und versuchen Sie erneut, die Brühgruppe einzusetzen.
Wie wird die Brühgruppe der Kaffeemaschine entfernt?

Zum Entfernen muss sich die Brühgruppe in der neutralen Position befinden.

Gehen Sie wie folgt vor, wenn beim Entfernen der Brühgruppe Probleme auftreten:

  1. Setzen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale wieder ein. Schließen Sie die Wartungsklappe.
  2. Schalten Sie die Maschine aus. Warten Sie, bis die Maschine vollständig ausgeschaltet ist und Sie keine Geräusche mehr hören (dies kann bis zu 15-20 Sekunden dauern).
  3. Schalten Sie die Maschine wieder ein. Warten Sie wiederum, bis die Maschine vollständig eingeschaltet ist und Sie und Sie keine Geräusche mehr hören. Unternehmen Sie bis dahin nichts (öffnen Sie z. B. nicht die Wartungsklappe und entfernen Sie die Abtropfschale nicht).
  4. Entfernen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale, öffnen Sie die Wartungsklappe, und versuchen Sie erneut, die Brühgruppe zu entnehmen.

    Entfernen Sie die Brühgruppe niemals während des Entkalkens. Warten Sie stets, bis das Entkalken ausgeführt ist.
Ist es normal, dass sich die Auffangschale der Kaffeemaschine schnell füllt?

Ja, dies ist normal und weist nicht auf eine Fehlfunktion hin.

 

Während der Nutzung werden die internen Leitungen mit Wasser gespült, das automatisch in die Auffangschale geleitet wird. Dies ist von außen nicht sichtbar und daher nur am sich schnell füllenden Tropfbehälter erkennbar.

 

• Durch das Spülen wird die optimale Maschinenleistung sichergestellt.

• Leeren und reinigen Sie die Auffangschale immer dann, wenn der entsprechende Indikator aus der Abdeckung der Auffangschale herausragt.

 

Tipp: Sie können eine Tasse unter den Ausgießer stellen, um das Wasser aufzufangen, das bei jedem automatischen Spül-/Selbstreinigungszyklus ausgegeben wird.

Warum wird die Meldung "Satzbehälter leeren" nicht gelöscht?

Leeren Sie den Satzbehälter stets bei eingeschalteter Maschine.


Wird der Satzbehälter bei ausgeschalteter Maschine geleert, wird der Kaffeezykluszähler nicht zurückgesetzt, sodass die Meldung nicht gelöscht wird.


Setzen Sie den Satzbehälter außerdem nicht zu schnell wieder ein. Warten Sie ca. 5 Sekunden, bevor Sie den Satzbehälter wieder in die Maschine einsetzen.

Warum mahlt die Kaffeemaschine keine Bohnen, obwohl das Mahlwerk aktiv ist und/oder gibt nur Wasser aus?

Die Kaffeemaschine gibt nur dann Wasser aus, ohne Bohnen zu mahlen, wenn der Kaffeetrichter blockiert ist.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Blockade des Kaffeetrichters zu beseitigen:

• Nehmen Sie die Brühgruppe heraus, und reinigen Sie den Kaffeetrichter mit einem Löffelstiel. Sehen Sie sich hierzu das Support-Video an.

• Verfügt die Maschine nicht über einen Trichter für vorgemahlenen Kaffee, führen Sie den Löffelstiel von unten in den Kaffeetrichter ein.

• Besitzen Sie eine Moltio- oder GranBaristo-Maschine mit einem abnehmbaren Bohnenbehälter, entfernen und zerlegen Sie diesen. Entfernen Sie alle eingeklemmten Bohnen.

Warum wird der Fehlercode 1, 3, 4, 5 oder 14 im Display der Maschine angezeigt?

Nachfolgend werden die Gründe für das Anzeigen der Fehlercodes 1, 3, 4, 5 oder 14 im Display aufgeführt. Sollte einer dieser Codes ausgegeben werden, sollten Sie unser Kundendienstzentrum kontaktieren.

E01
Der Kaffeetrichter ist durch gemahlenen Kaffee verstopft.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Blockade des Kaffeetrichters zu beseitigen:

• Nehmen Sie die Brühgruppe heraus, und reinigen Sie den Kaffeetrichter mit einem Löffelstiel. 

• Verfügt die Maschine nicht über einen Trichter für vorgemahlenen Kaffee, führen Sie den Löffelstiel von her in den Kaffeetrichter ein.

E03
Die Brühgruppe ist verstopft oder wurde nicht korrekt geschmiert.

• Spülen Sie die Brühgruppe mit frischem Wasser, besonders den Filter.

• Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.

E04
Die Brühgruppe ist verstopft, wurde nicht korrekt geschmiert oder nicht verriegelt.

• Spülen Sie die Brühgruppe mit frischem Wasser, besonders den Filter.

• Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.

• Setzen Sie die Brühgruppe wieder ein, und stellen Sie sicher, dass diese einrastet. Beim Einrasten und Verriegeln hören Sie ein leises Klicken.

• Schalten Sie die Maschine aus und wieder ein.

 

 

 

E05

• Da dieser Code mehrere Ursachen haben kann, wenden Sie sich an unser Kundendienstzentrum.

 

E14

• Die Maschine ist überhitzt.

• Schalten Sie die Maschine aus , und warten Sie 60 Minuten.

Warum gibt die Kaffeemaschine nur einige Tropfen Kaffee aus?

Gibt die Kaffeemaschine nur wenige Tropfen Kaffee aus, kann dies mehrere Ursachen haben.

 

1. Die Brühgruppe ist verstopft oder wurde nicht korrekt geschmiert.

• Spülen Sie die Brühgruppe mit frischem Wasser, besonders den Filter.

• Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.

2. Der Kaffeeauslass ist verstopft.

• Reinigen Sie die Kaffeeauslauf mit einer Nadel.

3. Ihr Wasserfilter (z. B. AquaClean/Brita) wurde nicht korrekt vorbereitet oder ist verstopft.

• Entfernen Sie den Filter aus dem Wassertank, und tauchen Sie diesen kopfüber in Wasser.

• Setzen Sie den Filter wieder ein, und geben Sie 2-3 Tassen heißes Wasser aus.

• Besteht das Problem weiterhin, bereiten Sie einen Kaffee ohne den Filter zu. Funktioniert dies, wissen Sie, dass der Filter verstopft ist und ausgetauscht werden muss.

4. Die Maschine muss entkalkt werden.

• Entkalken Sie die Maschine mit dem Philips/Saeco Entkalker.

Die Kaffeemaschine brüht wässrigen Kaffee.

Bereitet die Maschine wässrigen Kaffee zu, kann dies verschiedene Ursachen haben.

1. Beim erstmaligen Gebrauch:

• Das Saeco Anpassungssystem nimmt noch Anpassungen vor. Bereiten Sie einige weitere Tassen Kaffee zu.

 
2. Die Brühgruppe ist verschmutzt oder nicht gut geschmiert.

• Reinigen Sie die Brühgruppe mit Frischwasser, vor allem den Filter.

• Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.

3. Der Kaffeetrichter ist durch gemahlenen Kaffee verstopft.

Beseitigen Sie diese Blockade.
 

• Nehmen Sie die Brühgruppe heraus, und reinigen Sie den Kaffeetrichter mit einem Löffelgriff.

• Verfügt die Maschine nicht über einen Trichter für vorgemahlenen Kaffee, führen Sie den Löffelstiel von unten in den Kaffeetrichter ein.

Warum wird die Milch im Milchbehälter nicht aufgeschäumt?

Wird die Milch im Milchbehälter nicht aufgeschäumt, so kann dies mehrere Ursachen haben.

 

1. Teile des Milchbehälters können verschmutzt sein.

• Nehmen Sie alle Teile ab, und reinigen Sie diese mit warmem Wasser und einem Spülmittel.

 

2. Der Auslauf des Milchbehälters wurde nicht vollständig herausgezogen.

• Stellen Sie sicher, dass der Auslauf vollständig herausgezogen wurde.

 

3. Der Milchschlauch ist nicht richtig mit dem Aufschäumelement verbunden.

• Verbinden Sie den Milchschlauch richtig mit dem Aufschäumelement.

Benötigen Sie Unterstützung bei Ihrer Kaffeemaschine?