1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    Mein Bart juckt! Tipps, wie du Juckreiz in den Griff bekommst

    Lesezeit: 6 Min

    Nahaufnahme eines Schwarzen, jungen Mannes mit kurzem Bart und gelbem Sweatshirt, der nachdenklich zur Seite schaut

    Wenn du ein stolzer Barträger bist, kann dir Bartjucken schnell die Freude am Styling der Gesichtsbehaarung vermiesen. Doch warum juckt der Bart? Im folgenden Leitfaden erklären wir dir, woran das unerträgliche Jucken liegen kann und was du dagegen unternehmen kannst.

    Juckender Bart: Ursachen

    Warum juckt mein Bart? Nicht selten kann das einen Barträger beinahe in den Wahnsinn treiben. Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn der Bart kratzt und juckt. In den meisten Fällen sind es keine schwerwiegenden Gründe. Wenn du dem warum allerdings auf dem Grund gehst, kannst du den Juckreiz gezielt in den Griff bekommen:
     

    • Der brandneue Bart
      Wenn du dir zum ersten Mal einen Bart stehen lässt, kann genau das der Grund für den Juckreiz sein. Die darunter liegende Haut muss sich erst an die neue Situation gewöhnen, so wie du selbst auch (weitere Tipps für die Bartpflege kannst du hier nachlesen). Deshalb ist es völlig normal, dass der Bart juckt beim Wachsen.

    • Trockene Haut unterm Bart
      Durch Shampoo, Stylingprodukte und auch Umwelteinflüsse kann es sein, dass die Haut unter dem Bart austrocknet und schuppig wird. Dadurch entstehen Rötungen, die das frustrierende Bartjucken auslösen können.

    • Empfindliche Haut
      Wenn du generell empfindliche Haut hast, kann eine normale Rasur oder selbst das Konturentrimmen allein zu Hautreizungen und Rasierpickeln führen. Was du speziell bei Rasierpickeln tun kannst, erklären wir in diesem Artikel.

    • Herumspielen mit dem Bart
      Du tust dir selbst und deinem Bart keinen Gefallen, wenn du ihn ständig berührst. Am Bart zupfen, mit den Fingern hindurchfahren, die Enden zwirbeln – all das irritiert zum einen die Haut darunter und zum anderen bringst du damit vermehrt Bakterien in deinen Bart.

    • Unsauberer Rasierer
      Manchmal ist die Ursache für juckenden Bart offensichtlich: Nämlich, wenn du deine aktuelle Rasierklinge zu lange in Gebrauch hast, sie folglich stumpf und unsauber ist.

    • Falsche Pflege
      Benutzt du beispielsweise Haarshampoo oder Duschgel zur Reinigung, dann kann dies dazu führen, dass du trockene Haut am Bart bekommst. Haarshampoo ist auf Kopfhaar und Kopfhaut ausgelegt, die wesentlich mehr Talgdrüsen aufweist. Es ist im Vergleich mit speziellem Bartshampoo wesentlich entfettender und trocknet deine Haut extrem aus. Auch eine unzureichende Reinigung kann dazu führen, dass mehr Bakterien im Bart vorhanden sind und so eine Hautentzündung auslösen.

    • Dermatologische Ursache
      Es kann vorkommen, dass der Bart juckt, wenn eine Hautkrankheit vorliegt. In diesem Fall solltest du unbedingt den Rat eines Hautarztes einholen, um die genau Ursache herauszufinden und den Juckreiz gezielt zu behandeln.

    Siehe unten ↓

    Was Du brauchst

    Pflege bei trockener Haut unter dem Bart

    Du brauchst bei einem ständig juckenden Bart nicht gleich die Flinte ins Korn werfen und zur Glattrasur zurückgreifen. Bartjucken kannst du oftmals mit einfachen Hausmitteln oder einer veränderten Reinigung beheben:

     

    1. Hände weg, Bürste hin
      Unterlasse ständiges Herumspielen und Kratzen am Bart, auch wenn es schwerfällt. Um den Juckreiz sanft zu lindern, greife lieber zu einer Bartbürste. Am besten ist jedoch, den Bart komplett in Ruhe zu lassen.

    2. Bartshampoo
      Nutze bei der Reinigung deines Bartes ein spezielles Bartshampoo oder Bartseife. Diese entfetten das Barthaar und die darunter liegende Haut wesentlich weniger als Shampoo für das Kopfhaar. Achte bei Juckreiz zusätzlich auf ein Shampoo mit niedrigem pH-Wert. Zusätzlich kannst du auch einen Bartconditioner einsetzen, um der trockenen Haut am Bart noch mehr auf die Sprünge zu helfen.

    3. Bartöl verwenden
      Bartöl ist in jedem Falle eine gute Option für die Pflege deines Bartes. Aber besonders bei juckendem, trockenem Bart sorgt Bartöl für Linderung und Pflege der trockenen Haut darunter.

    4. Stylingprodukte zeitweise aussetzen
      Es kann ausserdem auch helfen, zumindest zweitweise auf Stylingprodukte zu verzichten, damit sich deine Haut zunächst erholen kann. Allerdings enthalten Bartbalsam oder Pomaden umgekehrt mitunter auch pflegende Inhaltstoffe, die die Heilung trockener Haut fördern. Wirf einfach einen Blick auf die Inhaltsliste oder den Beipackzettel.

    5. Rasiertechnik ändern
      Bei einem Vollbart oder Drei-Tage-Bart kannst du mit dieser Strategie allenfalls in Bezug auf die Konturenrasur und Trimmen etwas ändern. Lies dazu unseren Artikel, wie du alle Bartformen am besten pflegst. Bei anderen Bartformen ist aber der Wechsel von Nass- zu Trockenrasur eventuell eine Option, um das Bartjucken zu lindern (erfahre hier, welche Art der Rasur für empfindliche Haut am besten geeignet ist). Mit dem Philips OneBlade kannst du nahtlos von Nass- auf Trockenrasur und wieder zurück wechseln.

    6. Hautarzt aufsuchen
      Liegt deinem juckenden Bart eine medizinische Ursache zugrunde oder führen die genannten Hausmittel zu keinem Erfolg, solltest du einen Hautarzt aufsuchen. Dieser kann am besten feststellen, ob ein dermatologisches Problem vorliegt und es entsprechend behandeln.

     

    Gönne deinem Bart also etwas mehr Aufmerksamkeit, wenn dieser kratzt und juckt. Letztlich ist eine gründliche Pflege der Weg zum Erfolg. Wenn du Tipps benötigst, wie du Hautirritationen vermeiden kannst, klicke hier.

    Faustregel fürs Rasieren

    Was du bei trockener Haut unterm Bart tun kannst haben wir dir nun aufgezeigt. Juckreiz kann aber manchmal auch auf rasierten Gesichtspartien auftreten (hier erklären wir dir, wie du zur perfekten Rasur kommst). Wichtig ist, dass du regelmässig die Rasierklinge gegen eine neue austauschst. Dadurch vermeidest du, Hautreizungen durch eine stumpfe Klinge zu provozieren und dabei Bakterien auf deiner Haut zu verteilen. Beispielsweise mit dem Abo für den Philips OneBlade bekommst du alle vier bis acht Monate automatisch zwei neue Klingen.

    Reine Männersache

    Egal, was du suchst: Trimmen, Stylen, Rasieren… Philips bietet das richtige Werkzeug

    You are about to visit a Philips global content page

    You are about to visit the Philips USA website.

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.