1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    Grauer Bart: Tipps für Pflege und Styling

    Lesezeit: 6 Min

    Ein lächelnder Mann mit dunklen, ergrauten Locken und getrimmtem grauem Bart sitzt an einem Keyboard

    Graue Haare am Bart sind heutzutage kein Desaster mehr. Selbst ein gänzlich weißer Bart ist kombiniert mit einem stylischen Haarschnitt auch mit zunehmendem Alter ein attraktiver Look. Eine glatte Rasur ist also nicht die letzte Konsequenz, wenn die Haare ergrauen. Dennoch benötigt ein weisser oder grauer Bart Pflege. Welche Pflege das ist und welche Bart-Styles sich bei grauem Bartwuchs besonders anbieten, erfährst du hier.

    Warum wird der Bart grau und was geht da vor sich?

    Generell unterscheidet sich die Beschaffenheit von Bart- und Kopfhaar etwas. Barthaar ist generell gröber, weil im Gesicht weniger Talgdrüsen vorhanden sind als auf dem Kopf. Beim Ergrauen ist beidem aber gemein, dass das Haar an sich nun andere Bedürfnisse hat als zuvor. Wenn nämlich graue Haare am Bart auftauchen, verändert sich die Struktur des einzelnen Haars.


    Das Pigment Melanin wird mit zunehmendem Alter weniger produziert, wodurch es neu nachwachsenden Haaren fehlt. Im Haarschaft werden nun stattdessen Luftbläschen eingelagert. Theoretisch sind die Haare dann also durchsichtig, erscheinen optisch aber weiss oder grau, je nachdem, ob hier und da noch pigmentierte Haare vorhanden sind1.

    Weisser oder grauer Bart: Pflege

    Männer, deren Bart grau oder weiss geworden ist und nun etwas kraus scheint, können einiges tun, um ihn geschmeidiger zu machen. Das muss nicht aufwändiger sein als die reguläre Bartpflege (weitere Bartpflege-Tipps kannst du in einem separaten Artikel hier nachlesen).

     

    • Feuchtigkeitsshampoo
      Die graue oder weisse Bartpracht ist tendenziell etwas trockener und brüchiger, weswegen ihr oftmals der Glanz fehlt. Du kannst ein feuchtigkeitsspendendes oder rückfettendes Bartshampoo nutzen, um deinem grauen Vollbart auf die Sprünge zu helfen. So wird er bereits nach der Reinigung weicher und geschmeidiger. Von normalem Haarshampoo solltest du die Finger lassen, da es das Barthaar entfettet.

     

    • Bartconditioner
      Mittlerweile gibt es auch spezielle Spülungen für Barthaar, die struppige Bärte wunderbar weich machen. Du musst also nicht mehr die Haarspülung zur Hand nehmen, was im Gegensatz zum Haarshampoo durchaus eine Lösung war.

     

    • Bartöl
      Nach der Reinigung kannst du Bartöl in den Bart einmassieren, um ihn zu pflegen, vor Umwelteinflüssen zu schützen und ihn zusätzlich geschmeidiger zu machen. Ausserdem verleiht Bartöl dem grauen Bart einen angenehmen Duft

     

    • Bartbalsam
      Mit Bartbalsam kannst du einen ergrauten und widerspenstigen Bart in den Griff bekommen und in Form bringen. Über die Stylingeigenschaften hinaus sorgt Bartbalsam aber auch für die Pflege des Barthaars, indem er Feuchtigkeit spendet und es dadurch geschmeidig macht. Ausserdem pflegt der Balsam auch die darunter liegende Haut und beugt so einem juckenden Bart vor.

     

    • Bartkur
      Ist dein Bart trotz täglicher Pflege immer noch spröde und rau, dann kannst du deinem grauen Bart eine Kur verpassen. Du kannst dazu zu einem professionellen Barbier marschieren, doch auch zuhause kannst du dich verwöhnen. Massiere dazu nach der Reinigung etwas Bartöl ein. Umwickle deinen ergrauten oder weissen Bart mit einem feuchten, warmen Handtuch. Wiederhole diese Prozedur etwa eine halbe Stunde lang. Anschliessend spülst du deinen Bart mit kaltem Wasser aus. Das regt die Durchblutung an, schliesst die Poren und glättet die Haarschuppen. Tupfe anschliessend den Bart trocken.

    Siehe unten ↓

    Was Du brauchst

    Nahaufnahme eines älteren Mannes mit weißen Haaren und weißem Bart, der Kopfhörer trägt und Gitarre spielt

    1. Grauer Bart und Glatze

    Die Kombination von Glatze und grauem Bart ist ein trendiger Klassiker. Sei dir mit diesem Style aber im Klaren, dass du die Aufmerksamkeit ohne Frage auf deinen Bart lenkst, da er im Zusammenspiel mit einer Glatze im Rampenlicht steht. Ausserdem musst du mit dem Grau deines Bartwuchses Frieden geschlossen haben, denn es steht ebenso mitten auf der Bühne. Aber genau damit kannst du einen einzigartigen Look kreieren. Erfahre hier, welche Bart-Styles es für Glatzenträger gibt.

    Ein älterer Mann mit grauem Bart, Fischerhut und blau kariertem Hemd sitzt auf einem Boot und blickt in die Ferne

    2. Grauer Vollbart

    Auch ein Vollbart in Grau sticht ganz klar hervor (Tipps, wie du dir einen Vollbart wachsen lässt, erfährst du hier). Wenn du ihn vielleicht dann noch mit der zuvor erwähnten Glatze kombiniest, machst du ein selbstbewusstes Statement. Nämlich, dass du ein gestandener Mann bist, der um seine Wirkung weiss.

    Seitliches Profil eines Mannes mit grauen Haaren und weißem Bart, der auf einer Wiese eine Sportmatte ausrollt

    3. Hipster-Bart in Grau

    Der Hipster-Bart ist weniger eine spezielle Form als vielmehr ein Look und ein Lifestyle (lies hier weitere Infos zum Hipster-Bart). Gerade jüngere Männer, die sich als Hipster verstehen, tragen Bart, oftmals einen Vollbart. Ob du nun tief in dir drin ein Hipster bist oder schlichtweg einen stylischen, grauen Bart zur Schau tragen möchtest, wichtig ist gute Pflege. 

     

     

    Für welche Bartform und welchen Look du dich auch entscheiden magst, auf einen gepflegten, grauen oder weissen Bart solltest du immer Wert legen. Mit dem Philips OneBlade kannst du deinen ganz individuellen Bart-Style kreieren, aber auch die Routinepflege durchführen – stutzen, Konturen nachziehen, glattrasieren oder dezent kürzen, das alles ist kein Problem mehr – und zwar trocken oder nass.


    1 https://www.gesundheit.de/wissen/haetten-sie-es-gewusst/allgemeinwissen/warum-werden-haare-grau

    Reine Männersache

    Egal, was du suchst: Trimmen, Stylen, Rasieren… Philips bietet das richtige Werkzeug

    You are about to visit a Philips global content page

    You are about to visit the Philips USA website.

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.