DE
FR
1
Produkte

Fehlerbehebung

Wie schließe ich externe Videoquellen an mein Philips Center an?

Zunächst einige Hinweise zur Installation externer Videoquellen:

Die Microsoft Media Center Edition unterstützt jeweils nur eine Videoquelle. Daher gehen alle vorherigen Einstellungen verloren, wenn Sie eine Set-Top-Box, einen Videorecorder, Camcorder usw. installieren. Wenn Sie beispielsweise Ihr Kabel-TV-Signal installiert und die Reihenfolge der Kanäle geändert haben, gehen diese Informationen verloren.

Set-Top-Boxen sowie die meisten Videorecorder verfügen über einen eigenen internen Tuner, den Sie anstelle der beiden MCP9350i-Tuner verwenden können (oder müssen, falls das eingehende Signal codiert ist). Wenn Sie Geräte mit einem solchen internen Tuner verwenden, ist es nicht mehr möglich, ein Programm aufzunehmen und gleichzeitig ein anderes Programm anzusehen. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Sie können zwei identische Set-Top-Boxen, Videorecorder usw. anschließen. Weitere Informationen finden Sie in diesen FAQs unter “Kann ich mehrere Videoquellen gleichzeitig anschließen?“.

Wenn Sie zwischen Set-Top-Box und dem MCP9350i eine S-Video-Verbindung verwenden, wird möglicherweise ein Schwarzweißbild angezeigt. Um dieses Problem zu beheben, stellen Sie sicher, dass Ihre Set-Top-Box ein S-Video-Signal ausgibt. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie in der Betriebsanleitung zu Ihrer Set-Top-Box.

Beim Anschließen der Geräte ist zu beachten, dass die Microsoft Media Center Edition alle Geräte als Set-Top-Box betrachtet. Schalten Sie zunächst das Gerät ein, und stellen Sie sicher, dass ein Videosignal erzeugt wird. Folgen Sie anschließend den Anweisungen im Abschnitt zum Media Center Setup-Assistenten in der Schnellinstallationsanleitung. Wenn der entsprechende Bildschirm angezeigt wird, geben Sie an, dass Sie eine Set-Top-Box installieren. Wenn Sie Ihr Gerät an die oberen S-Video- oder FBAS-Anschlüsse angeschlossen haben, wählen Sie die erste Tuner-Karte aus (siehe Bild). Wählen Sie für die unteren Anschlüsse die zweite Tuner-Karte aus.

Wenn Ihre externe Videoquelle über einen internen Tuner und eine Fernbedienung verfügt (z. B. alle Set-Top-Boxen und die meisten Videorecorder), können Sie mit der Installation des IR-Blasters und der elektronischen Programmzeitschrift fortfahren (folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm). Wenn Sie nicht über eine Fernbedienung für Ihr Gerät verfügen (z. B. bei Installation eines analogen Camcorders), müssen Sie in der Microsoft Media Center Edition den Installationsvorgang für den IR-Blaster durchlaufen. Gehen Sie alle Fragen durch, und bestätigen Sie diese (auch wenn dies keine Konsequenzen hat). Brechen Sie den Konfigurationsvorgang nicht ab, da sonst alle Einstellungen verloren gehen. Nach Abschluss der Installation können Sie über die Funktion “Eigene TV-Kanäle” unter “Live-TV anschauen” Aufzeichnungen von Ihrem Videorecorder (oder anderen Geräten) ansehen. Aufzeichnungen von analogen Videoquellen Nach Installation des externen Videogeräts können Sie nun auch die von diesem Gerät erzeugten Signale aufzeichnen. Wenn Sie eine Videoquelle mit einem internen Tuner installiert haben, die von einem IR-Blaster gesteuert werden kann (Set-Top-Boxen, Videorecorder), können Sie Aufzeichnung programmieren oder manuell starten, wie im Dokument “Anwendungsbeispiele” im Kapitel “Aufzeichnen von TV-Programmen” beschrieben. Wenn der IR-Blaster die Quelle nicht steuern kann (z. B. bei analogen Camcordern), können Sie nur manuelle Aufzeichnungen durchführen. Stellen Sie sicher, dass das externe Gerät das Video abspielt, das Sie aufnehmen möchten. Starten Sie die Wiedergabe dieses Signals mit der Option “Eigene TV-Kanäle” unter “Live-TV anschauen”. Drücken Sie nun die Aufnahmetaste (●) auf der Fernbedienung oder Tastatur. Benutzen Sie die Maus auf der Tastatur, um auf die Taste “Aufzeichnen” in der Medienwiedergabe-Symbolleiste zu klicken.

Die Informationen auf dieser Seite gelten für die folgenden Modelle: MCP9360I/23 .

Nicht Ihr gesuchtes Produkt?