Consumer
Produkte

Kapsel­maschine oder Kaffee­voll­automat?

Wer sich eine neue Kaffeemaschine zulegen will, steht zuerst einmal vor der Frage: Soll es eine Kapselmaschine oder ein Kaffeevollautomat werden? Beide Varianten bieten Vor- und Nachteile. Die wichtigsten Faktoren, die vor der Entscheidung bedacht werden sollten, sind die Anschaffungs- sowie Betriebskosten, Geschmack und die Vielfältigkeit der Individualisierungsmöglichkeiten sowie Umweltaspekte. Im Folgenden wollen wir Ihnen alle Punkte genauer aufzeigen und Ihnen dabei helfen, die für Sie passende Option zu finden.

Ab wann lohnt sich ein Kaffeevollautomat?

Philips Kaffee
Auf den ersten Blick scheint die Kapselmaschine zumindest preislich die bessere Wahl zu sein, da diese günstiger in der Anschaffung ist. Doch wem es auf geringe Kosten ankommt, sollte bedenken, dass der Preis pro Tasse bei einer Kapselmaschine deutlich höher ist als beim Vollautomaten. Bei bis zu CHF 0,57 pro Kapsel-Tasse im Vergleich zu CHF 0,16 pro Tasse aus dem Vollautomaten dauert es nicht lange, bis sich der höhere Anschaffungspreis des Vollautomaten amortisiert hat. Bei einem durchschnittlichen Konsum von drei Tassen Kaffee täglich dauert es ungefähr drei Jahre, bis die Gesamtkosten eines Premium Vollautomaten wie der SAECO Xelsis geringer sind als die einer Kapselmaschine – bei günstigeren Maschinen wie der SAECO Incanto dauert dies sogar nicht mal zwei Jahre. Machen Sie sich vorm Kauf also bewusst, wie viele Tassen Sie oder Ihr Haushalt durchschnittlich am Tag zu sich nehmen.

Kostenvergleich: Vollautomat vs. Kapselmaschine

Kaffeevollautomat High-end
Kaffeevollautomat Mid-end (Philips)
Kapselmaschine Premium
Kapselmaschine Einstieg
Durchschnittlicher Gerätepreis
CHF 1.500,-
CHF 500,-
CHF 300,-
CHF 80,-
Kilopreis durchschnittlicher Kaffee
CHF 20,-
CHF 20,-
CHF 95,-
CHF 73,33
Kosten 1. Jahr Kaffee
CHF 175,20
CHF 175,20
CHF 624,15
CHF 481,80
Kosten Gesamt 1. Jahr
CHF 1.675,20
CHF 675,20
CHF 924,15
CHF 561,80
Kosten Gesamt 1. + 2. Jahr
CHF 1.850,40
CHF 850,40
CHF 1.548,30
CHF 1.043,60
Kosten Gesamt 1 - 3 Jahr
CHF 2.025,60
CHF 1.025,60
CHF 2.172,45
CHF 1.525,40

Fazit:

 

Beim Kauf einer High-end Maschine (z.B mittlere Xelsis) sind die Kosten bei durchschnittlich 3 Kaffee am Tag innerhalb von 3 Jahren tiefer als mit dem Premium Kapselanbieter, beim Kauf einer Mid-end Maschine (z.B Philips 5000er Serie / Incanto oder tiefer) sind die Kosten bereits im ersten Jahr tiefer als beim Premium Kapselanbieter.*

 

*Grundlage für die Berechnung:  8g Kaffee pro Tasse beim Vollautomaten, 6g Kaffee pro Tasse bei der Kapselmaschine

Alles eine Frage des Geschmacks

Nicht nur das Geld, auch Ihr persönlicher Geschmack ist bei der Frage nach dem richtigen Produkt definitiv eine Überlegung wert. Zwar lässt sich über Geschmack bekanntlich nicht streiten – Fakt ist aber zumindest, dass der Vollautomat über eine grössere Getränke- und Anpassungsvielfalt verfügt. Per Knopfdruck lässt sich beispielsweise ganz leicht ein Espresso, Latte Macchiato, Cappuccino oder einfach nur heisses Wasser für eine Tasse Tee zubereiten. Bei den meisten Modellen lassen sich dabei ausserdem die Einstellung entsprechend dem persönlichen Geschmack anpassen und verfeinern: starker oder milder Kaffee, extra Milchschaum, Mahlgrad – Sie entscheiden, wie Sie es mögen. Genauso können Sie bewusst auswählen, wo Ihr Kaffee angebaut wurde und aus welcher Rösterei er stammt – diese Wahlmöglichkeit ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern bietet auch Vorteile für diejenigen Kaffeetrinker, die grossen Wert auf fairen und nachhaltigen Konsum legen.
Philips Kaffee
Bei Kapselmaschinen ist man in diesen Punkten eingeschränkter. Zwar gibt es mittlerweile ein recht grosses Sortiment an Kaffee- und sogar Teesorten, allerdings ist die Auswahl hier auf einige wenige Anbieter beschränkt. Zudem muss man die entsprechenden Wunschkapseln auch im Haus haben, spontanen Gelüsten kann man also nicht immer nachgehen. Zu guter Letzt entfällt bei Kapselsystemen ausserdem die Möglichkeit der individuellen Anpassung des Getränks.

Umweltaspekte sollten nicht ausser Acht gelassen werden

Ein weiterer Aspekt, bei dem Sie jedoch weniger Ihren Geschmack als Ihr Umweltbewusstsein hinterfragen sollten, ist die damit einhergehende schlechte ökologische Bilanz von Kapselsystemen.
Philips Kapselmaschine

Je nach Hersteller bestehen Kapseln aus Aluminium oder aus Plastik. Beide Materialien sind nicht nur enorm energieaufwändig in der Herstellung, sondern tragen durch ihre schlechte Abbaubarkeit auch in grossem Masse zum weltweiten Müllproblem und damit Umweltverschmutzung bei.

 

Zwar gibt es mittlerweile die Möglichkeit, zumindest die Alukapseln zu recyceln und die Ökobilanz damit ein wenig zu verbessern – dennoch schneidet ein Vollautomat beim Thema Nachhaltigkeit in der Regel besser ab als eine Kapselmaschine.

Kaffeegenuss nach Ihrem Geschmack

Philips Kaffee
Sie sehen: Beide Varianten haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Kapselmaschinen sind wegen des geringeren Anschaffungspreises geeignete Einsteigermodelle, gerade für kleine Haushalte oder Studenten. Das Getränk ist schnell und einfach zubereitet und durch die mittlerweile grosse Auswahl an Kaffee- und auch Teesorten bleiben wohl kaum Getränkewünsche offen. Kaffeeliebhaber und –vieltrinker sind jedoch mit einem Vollautomaten besser beraten. Nicht nur, weil ein hoher Kapselverbrauch im Verhältnis deutlich teurer wäre, sondern auch, um mithilfe der Individualisierungs­möglichkeiten das Heissgetränk der Wahl ganz nach persönlichem Gusto zubereiten und geniessen zu können. Wem dazu auch bewusster nachhaltiger Konsum am Herzen liegt, sei ebenso definitiv zum Kaffeevollautomaten geraten.

Kaffeevollautomaten von Philips und SAECO entdecken

Zubehör für die einfache Pflege