DE
FR
Interoperabilitätslösungen

Bessere Patientenversorgung und Zusammenarbeit dank 
End-to-End-Interoperabilität 

Bessere Patientenversorgung und Zusammenarbeit dank 
End-to-End-Interoperabilität 

Philips Interoperability Solutions (ehemals Forcare) versteht die Herausforderungen, vor denen Sie in der komplexen Umgebung der Gesundheitsversorgung tagtäglich stehen, und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie bei ihrer Bewältigung zu unterstützen. Dazu gehören insbesondere effizientere Arbeitsabläufe und die Förderung multidisziplinärer Zusammenarbeit bei der Versorgung durch einen reibungslosen Datenaustausch zwischen allen an der Gesundheitsversorgung beteiligten Akteuren. Philips Interoperability Solutions konnte bereits zahlreiche medizinische Einrichtungen dabei unterstützen, Informationssysteme, die klinische Informationen erstellen, verwalten und austauschen, miteinander zu verbinden – zur Steigerung der Effizienz und damit letztendlich für eine höhere Qualität der Versorgung.

Förderung der Zusammenarbeit in der sektorübergreifenden Versorgungskette

Die Philips Vision einer modernen Patientenversorgung ruht auf einem wesentlichen Konzept: Interoperabilität. Wir von Philips Interoperability Solutions sorgen dafür, dass Sie in allen Phasen der Versorgungskette zu allen relevanten klinischen Informationen Ihrer Patienten Zugang haben und so Ihre Versorgungsqualität auf ein neues Niveau heben können.

Nahtloser Datenaustausch zwischen allen Fachbereichen

Lernen Sie in weniger als zwei Minuten die Maxime von Philips Interoperability Solutions kennen: Vernetzte Medizin, die Leben verändert.

Durch die Einbindung verschiedenster Quellen stehen Ihnen alle Daten gebündelt am Point of Care zur Verfügung – sicher und bequem.
 

So ermöglicht Philips Interoperability Solutions den intra- und interdisziplinären Austausch klinischer Informationen.

Miniaturbild Video Wofür wir stehen
Symbol Plattform für Interoperabilität

So funktioniert unsere Plattform für Interoperabilität

Symbol Lösungen für klinische Arbeitsabläufe

Beispiele typischer klinischer Arbeitsabläufe

Plattform für Interoperabilität

Die Basis für Zusammenarbeit und Wachstum im Gesundheitswesen

Mit unserem Ansatz der Interoperabilität können Systeme, Abteilungen und andere Akteure miteinander kommunizieren und Daten austauschen. Die Plattform bietet auf der Grundlage von weltweiten IHE-Standards (Integrating the Healthcare Enterprise) eine zukunftsorientierte und positive Antwort auf die heute noch bestehenden Herausforderungen im Bereich der Interoperabilität. Dank offener, etablierter Standards wie XDS, XDW, HL7, FHIR und DICOM ist unsere Lösung Multi-Vendor-kompatibel. Andere Anbieter jeder Art sind uns willkommen und werden unterstützt, damit Sie eine grössere Wahlfreiheit haben und der Informationsfluss innerhalb und ausserhalb Ihrer Einrichtung möglich wird. Ihre sensiblen Daten werden durch hochentwickelte Funktionen geschützt und bieten so zusätzliche Sicherheit.
Von bedarfsgerechten Lösungen profitieren
  • Unter den vielseitigen Optionen zur Unterstützung des Arbeitsablaufs finden auch Sie die Lösung für Ihre spezifischen Arbeitsablaufanforderungen und disziplinären Herausforderungen.
  • Sie haben die Wahl zwischen On-Premise- und SaaS-Modellen (Software as a Service) – ganz nach Bedarf.
Gemeinsam wachsen
  • Errichten Sie ein zukunftssicheres Fundament, das sich gemeinsam mit Ihrer Einrichtung weiterentwickelt.
  • Teilen Sie Informationen inner- und ausserhalb Ihrer Einrichtung und reagieren Sie flexibel auf sich verändernde Bedingungen.
  • Integrieren Sie neue Systeme und erweitern Sie Ihr Netzwerk nach Bedarf.
Verschärften Sicherheitsanforderungen begegnen
  • Erhöhen Sie die Sicherheit Ihrer Daten und richten Sie konfigurierbare, rollenbasierte Zugriffskontrollen ein.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit zur Einholung und Dokumentation von Patienteneinwilligungen, um eindeutig festzulegen, wer Zugang zu medizinischen Unterlagen erhält.
  • Ermöglichen Sie einen sicheren Zugriffsprozess für klinische Dokumente.
  • Ergreifen Sie erweitere Sicherheitsmassnahmen wie beispielsweise den Einsatz von separaten Audit-Logs für Transaktionen, die medizinische Daten umfassen.

Interoperabilität als Service bringt Informationen und Akteure zusammen

Auf dem Weg Ihrer Einrichtung hin zu einer wertbasierten Versorgung ergibt sich die Herausforderung, Ihren Teams jederzeit und überall Zugriff auf die relevanten Informationen zu ermöglichen, ohne finanzielle Risiken einzugehen. Stellen Sie sich also nicht länger nur die Frage, mit welcher Hardware Sie Daten unterschiedlichster Formate aus zahlreichen Quellen verwalten können, sondern schaffen Sie ein System für den klinischen Informationsaustausch, das rund um die Uhr ausfallsicher verfügbar ist. Unsere Host-Services bieten alle Vorteile eines offenen und standardbasierten Informationsmodells, ohne dass Sie hohe Investitions- und Wartungskosten tragen müssen. Dabei sind Sie nicht auf einen bestimmten Anbieter festgelegt, sondern können frei entscheiden, mit welchem Partner Sie in die Zukunft gehen möchten. Mit unserer Lösung können Sie alle Arten medizinischer Informationen nahtlos mit anderen Gesundheitsdienstleistern austauschen und dabei sicher sein, dass alle sensiblen Patientendaten angemessen geschützt sind.

Wir stehen anderen Anbietern nicht nur neutral gegenüber, sondern vertreten einen positiven Multi-Vendor-Ansatz

Sie haben – aus gutem Grund – viel Zeit und Geld in Ihre Infrastruktur investiert. Andere Anbieter jeder Art, selbst unsere Mitbewerber, sind uns willkommen und werden darin unterstützt, den sektorübergreifenden Informationsfluss zu ermöglichen. Hierzu implementieren wir in allen Bereichen unserer Plattform offene Standards. Für unser Ziel konnten wir bereits starke, vertrauensvolle Partnerschaften mit grossen medizinischen IT-Unternehmen und Kliniken aufbauen. Durch unser Wissen um die von führenden Anbietern eingesetzten Anwendungen und Technologien sind wir in der Lage, auf die Ansprüche unserer Kunden zugeschnittene, effiziente Lösungen anzubieten. Für Sie bedeutet das, dass Sie die Zusammenarbeit mit Ihren bisherigen Technologiepartnern unverändert fortsetzen und mit zunehmendem Wachstum Ihrer Einrichtung neue Partner integrieren können. Durch die Einbindung aller Anbieter können wir Ihnen dabei helfen, das volle Potenzial Ihrer Kapazitäten auszuschöpfen und Ihre Visionen Realität werden zu lassen.

Intuitive Benutzeroberfläche

Die Plattform eignet sich hervorragend für den Zugriff auf klinische Informationen in einem HIE-Netzwerk (Health Information Exchange). Ärzte und medizinisches Fachpersonal können klinische Dokumente abfragen und ansehen, selbst dann, wenn der Patient von einem anderen Krankenhaus überwiesen wurde, wo seine Dokumente lokal gespeichert sind.

Leistungsstarke Interoperabilität für eine bessere medizinische Versorgung

Die Basis: weltweite IHE-Standards
Unsere Interoperabilitätslösungen bieten eine zukunftsorientierte und positive Antwort auf die heute noch bestehenden Herausforderungen im Bereich der Interoperabilität.
Multi-Vendor-Kompatibilität
Die Software basiert vollständig auf offenen Standards, damit Sie die Zusammenarbeit mit Ihren bisherigen Technologiepartnern unverändert fortsetzen und in Zukunft bei Bedarf neue Partner integrieren können.

Skalierbar

Integrieren Sie neue Systeme und erweitern Sie Ihr Netzwerk sowohl inner- als auch ausserhalb Ihrer Einrichtung. Reagieren Sie flexibel auf sich verändernde Bedingungen.

Zuverlässig
Vertrauen Sie auf eine zuverlässige, leistungsstarke Lösung, die aus 20 Jahren Erfahrung in der digitalen und integrierten Gesundheitsversorgung hervorgegangen ist.
Sicher
Konfigurierbare, rollenbasierte Zugriffskontrollen sowie separate Audit-Logs für Transaktionen, die medizinische Daten umfassen, erhöhen die Datensicherheit.
Eine zukunftssichere Plattform
Zur Wahrung der Betriebskontinuität wirken sich unsere Lösungen nur minimal auf bestehende IT-Systeme aus. Zudem bilden sie ein zukunftssicheres Fundament für die Weiterentwicklung Ihrer Einrichtung.

Beispiele klinischer Arbeitsabläufe

Multidisziplinäre Zusammenarbeit für bessere Versorgung

Spezialisierung nimmt im Gesundheitswesen eine immer grössere Rolle ein. Das bedeutet, dass Ihre Fachärzte immer häufiger mit anderen Fachärzten zusammenarbeiten müssen, sowohl inner- als auch ausserhalb Ihrer Einrichtung. Voraussetzung für die Zusammenarbeit auf dieser Ebene ist ein unkomplizierter, zuverlässiger und sicherer elektronischer Austausch von klinischen Informationen. Es spielt keine Rolle, ob Sie den Überweisungsprozess in einem bestimmten Fachbereich optimieren, multidisziplinäre Arztbesprechungen erleichtern oder ein regionales System für den Datenaustausch aufbauen möchten – wir unterstützen Sie bei Ihren Zielen mit individuellen Lösungen, die genau Ihren Anforderungen entsprechen.
Über­wei­sun­gen in der Strah­len­the­ra­pie

Überweisungen in der Strahlentherapie

Ein effektives Management der Strahlentherapie erfordert ein komplexes Zusammenspiel von Menschen, Prozessen und Ressourcen. Dabei sind vielfältige Aufgaben zu erledigen, z.B. müssen Bilder, Laborwerte und pathologische Befunde gemeinsam genutzt, Verfahren geplant und Behandlungspläne erstellt werden. Wir bieten eine Lösung, die alle diese Prozesse in einer individuell angepassten Implementierung besser koordiniert und einen kooperativen Ansatz bei Überweisungen und der Behandlungsplanung unterstützt. Einweisende Ärzte laden alle relevanten Informationen einfach mithilfe eines internetbasierten Assistenten hoch. Das bedeutet, dass das Fachpersonal in der Strahlentherapie nicht warten muss, bis DVDs per Post eintreffen. Design und Funktionen lassen sich in dieser hochflexiblen Lösung individuell an Ihre klinischen und organisatorischen Anforderungen anpassen.
Be­stel­lun­gen in der Ra­dio­lo­gie

Bestellungen in der Radiologie

Ständige Veränderungen sind in der Radiologie der Normalzustand. PET-, CT- und MR-Systeme erfordern gewaltige Investitionen und müssen daher so effektiv und effizient wie möglich genutzt werden. Philips Interoperability Solutions stellt Verknüpfungen zwischen bestehenden Systemen her, die den Arbeitsablauf unterstützen und flexibler machen. So kann jede Einzelverordnung reibungslos und sorgfältig bearbeitet werden. Dadurch sinken die Gesamtkosten (TCO), während die Zufriedenheit des verordnenden Arztes steigt.
Mul­ti­dis­zi­pli­nä­re Be­ra­tung

Multidisziplinäre Beratung

Die immer stärkere Spezialisierung erfordert neue Formen der Zusammenarbeit bei der multidisziplinären Beratung und der Einholung einer zweiten Meinung. Philips Interoperability Solutions bietet ideale Unterstützung beim Erfassen der Daten, vereinfacht den Prozess und bietet ein hohes Niveau an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Schutz der Privatsphäre des Patienten.
Über­wei­sungs­­­ma­nage­ment

Überweisungsmanagement

Es ist gar nicht so einfach, Patientenakten zusammenzuhalten. Die einzelnen Teile der Akte liegen bei verschiedenen Ärzten und dem medizinischen Fachpersonal, oft auch noch an verschiedenen Orten. Durch die Möglichkeit, in Echtzeit auf die relevanten klinischen Informationen zuzugreifen, unterstützt Sie Philips Interoperability Solutions bei der Zusammenarbeit und dem Austausch der zu einer Überweisung gehörenden Daten mit den einweisenden Ärzten und dem medizinischen Fachpersonal. Dies umfasst auch die Verwaltung von Informationen aus verschiedenen klinischen Fachbereichen, ohne dass Ihre bestehenden IT-Lösungen ersetzt werden müssen oder beeinträchtigt werden.
En­t­er­pri­se Ima­ging

Enterprise Imaging

Diese Lösung ist ein Informationsmodell, das den Patienten in den Mittelpunkt stellt und klinische Informationen diesem Patienten zuordnet. Klinische Informationen werden mit klar definierten Metadaten zur Beschreibung von klinischen Inhalten markiert. Dies ermöglicht den elektronischen Austausch medizinischer Dokumente und Bilder innerhalb Ihrer Einrichtung – ganz gleich, nach welcher Methode Sie arbeiten und welche klinischen Abteilungen zusammenarbeiten müssen.
Ein­­rich­tungs­­­über­­grei­fen­de Bil­d­­nut­zung

Einrichtungsübergreifende Bildnutzung

Vernetzte Versorgung bedeutet, dass mehrere Abteilungen zusammenarbeiten müssen – sowohl in einzelnen Krankenhäusern als auch über ein Netzwerk. Gleichzeitig erzeugt die verstärkte Zusammenarbeit in Verbindung mit Früherkennungs- und Nachuntersuchungsverfahren grosse Mengen an für die Patientenversorgung wichtigen Daten, beispielsweise Bilder, Überweisungsbriefe und Befunde. Philips Interoperability Solutions bietet eine effektive Methode für die gemeinsame Nutzung medizinischer Bilder in miteinander vernetzten Einrichtungen.
Pa­ti­en­­ten­­ein­­wil­li­g­ung

Patienteneinwilligung

In einer zunehmend digitalisierten Welt werden Datenschutz und Datensicherheit immer wichtiger, und nirgendwo gilt dies mehr als im Gesundheitswesen. Ob ein Leistungserbringer zur Einsichtnahme in medizinische Daten berechtigt ist, hängt von mehreren Parametern ab, u.a. von der Rolle des Leistungserbringers, der Art des einzusehenden Dokuments oder der Frage, ob der Patient seine Einwilligung erteilt hat oder nicht. Wir unterstützen verschiedene Kombinationen dieser Parameter, darunter auch eine vorübergehende Einwilligung oder den Zugriff in Notfällen.

Erfolgsgeschichten von Kunden, White Papers und Artikel

Was ist Interoperabilität eigentlich und wie kann sie zu einer Optimierung der Versorgung beitragen? Hier können Sie mehr über die Bedeutung der Interoperabilität im Gesundheitswesen erfahren. Lesen Sie unsere informativen White Papers, die Erfolgsgeschichten unserer Kunden und Artikel zu vielfältigen Themen von Menschen, die Vorreiter bei der Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung sind.

Interoperabilität bei Philips

Als weltweit führendes Unternehmen in der Gesundheitstechnologie arbeitet Philips kontinuierlich daran, den in medizinischen Daten schlummernden Wert noch besser nutzen zu können. Der Austausch von Patientendaten zwischen Medizinprodukten und Informationssystemen bietet ein enormes Potenzial für eine nahtlose Versorgung und bessere Behandlungsergebnisse – durch die Unterstützung präziserer und rechtzeitiger klinischer Entscheidungen, bessere klinische Arbeitsabläufe und die Verringerung der betrieblichen Komplexität – bei gleichzeitiger Senkung der Kosten.

Sie möchten eine Demo vereinbaren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.

*

Details zu Ihrer Anfrage

* Benötige Angabe
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
We work with partners and distributors who may contact you about this Philips product on our behalf.
*
*

Final CEE consent

Veranstaltungen

Montag, Feb 11


HIMSS 2019


Orlando, FL