Fachbereiche & Krankheiten

IT-Systeme im Krankenhaus

Komplexe Strukturen intelligent managen

IT-Systeme im Krankenhaus

Komplexe Strukturen intelligent managen

Sie möchten wissen, wie wir dabei helfen können, Ihr IT-Personal zu entlasten, Kosten planbarer zu machen und gleichzeitig Freiräume für Innovationen zu schaffen?

Unser Webinar zum Thema:

Krankenhaus-IT-Herausforderungen partnerschaftlich lösen – Philips Managed Service Lösungen

 

Mit Philips IT Managed Services wird die Bewirtschaftung Ihrer klinischen IT-Landschaft vereinfacht. Philips kümmert sich um die permanente Pflege und Aktualisierung der verschiedenen Komponenten, und Sie können sich auf das Wesentliche konzentrieren: Die erfolgreiche Optimierung sowie Ausbau und Wachstum Ihres klinischen Betriebes.

WeiterlesenSchliessen
Um das Webinar anzufragen, senden Sie uns einfach eine E-Mail an healthcare-informatics@philips.com oder klicken Sie hier:
Von Abteilung zu Abteilung zu laufen, oder in System für System zu schauen, um relevante Patienteninformationen aus unterschiedlichen Quellen zusammenzutragen und damit eine fundierte Entscheidung treffen zu können, ist mühsam und zeitaufwendig. Jeder erkennt sofort, dass das keine gute Lösung ist. Doch heute hat das Krankenhauspersonal noch viel zu selten die Wahl. Denn während die technischen Geräte selbst sich rasant weiterentwickeln, hinken ihre Vernetzung und die unterstützenden IT-Systeme oft hinterher. Ein Grund hierfür ist mangelnde strategische Planung. In einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Deloitte in Deutschland und den Niederlanden gaben ein Drittel der Befragten an, dass die IT-Strategie nicht an der Strategie des Hauses ausgerichtet sei oder sogar ganz fehle. CIOs sind demnach überwiegend operativ tätig und nutzen nur ein Viertel ihrer Zeit für strategische Analysen und Konzepte. Deloitte hält das für falsch:
„CIOs müssen bei der Entwicklung der IT-Roadmap neben klassischen Themen zur IT-Infrastruktur und Anwendungsmanagement längst neue digitale Aufgaben im Blick haben, wie deren Einsatz das zukünftige Geschäftsmodell der Klinik maßgeblich mitprägt.“

Dr. Sebastian Krolop, Florian Benthin, Ibo Teuber

Partner bzw. Senior Manager Deloitte

Beispiele seien die Digitalisierung der Patientendaten, die Interoperabilität von elektronischen Gesundheitsakten, aber auch Sicherheitsaspekte. 50 Prozent der befragten deutschen CIOs hatten in den vergangenen sechs Monaten einen Sicherheitsvorfall – eine erschreckende Zahl. Laut einer weiteren Studie in Deutschland sind insgesamt fast zwei Drittel der deutschen Krankenhäuser schon einmal Ziel von Cyberkriminalität geworden.

Ein Grund, warum sich die CIOs nach wie vor in so großem Umfang mit dem Tagesgeschäft befassen müssen, sind die knappen Budgets. Doch Investitionen allein in neue Softwarelösungen reichen nicht aus, denn diese binden personelle Ressourcen in den IT-Abteilungen und für die Einführung auch des klinischen Personals. Kliniken arbeiten heute mit einer Vielzahl an verschiedenen klinischen und administrativen IT-Anwendungen unterschiedlicher Hersteller. Um den Betrieb aufrechtzuerhalten und Sicherheitslücken möglichst zu vermeiden, bedarf es eines hohen Betreuungs- und Wartungsaufwands. Für strategische Planung bleibt aufgrund des hohen operativen Bedarfs kaum noch Zeit. Dieser Teufelskreis wird beschleunigt durch den zunehmenden Druck, die Digitalisierung voranzutreiben, und den Fachkräftemangel, der neben kleinen Einrichtungen mittlerweile auch größere Krankenhäuser und sogar Universitätskliniken erreicht hat.

Eine Lösung in diesem Kontext bieten „Managed-Services“, also eine umfängliche Betreuung und Betrieb von IT-Lösungen durch Dritte. In Kombination mit einem Pay-per-use-Modell bieten Managed Services entscheidende Vorteile: Zum einen findet eine Risikoteilung statt. Der Service-Partner bleibt Betreiber und ist somit für die Systemverfügbarkeit und-sicherheit verantwortlich, was unter anderem die gesamte Softwarepflege umfasst. Routineaufgaben werden somit an den Dienstleister abgegeben, um Ressourcen in der hauseigenen IT-Abteilung freizusetzen. Außerdem entstehen keine hohen Anschaffungskosten. Das Krankenhaus zahlt nur für die tatsächliche Nutzung des Systems.

Wir bei Philips bieten eine solche Lösung beispielsweise mit dem Programm IntelliSpace Enterprise Edition (ISEE) an. Die Plattform kombiniert innovative Softwarelösungen mit einem umfassenden Managed-Service-Angebot. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz profitieren Krankenhäuser von den klinischen Systemen, hoher Leistungsfähigkeit, niedrigen Initialkosten und einer garantierten Verfügbarkeit. All diese Leistungen werden mit ISEE in einem einzigen Vertrag zusammengeführt. Für den Service steht eine einheitliche Servicehotline mit einem festen Ansprechpartner zur Verfügung. ISEE umfasst zahlreiche klinische Anwendungen, die sich der Kunde je nach Bedarf zusammenstellen kann.
Isse

Die Anwender profitieren von den innovativen klinischen Anwendungen, die dabei helfen, die Arbeitsabläufe so effizient wie möglich zu gestalten, und die bei der klinischen Entscheidungsfindung unterstützen. Die Plattformtechnologie unterstützt eine optimale Interoperabilität und fördert somit einen abteilungsübergreifenden Informationsfluss. Dank einer garantierten Verfügbarkeit von 99,9% und einem proaktiven Monitoring, das Systemschwachstellen erkennt, bevor diese zum Problem werden, bleiben die Ausfallzeiten auf einem niedrigen Niveau. Das klinische Personal kann sich folglich in vollem Maße auf den Patienten konzentrieren und profitiert von den intelligenten Anwendungen, die ISEE beinhaltet.
„Es ist großartig und lässt mich nachts besser schlafen“

Mike Ciancio

Imaging Systems Administrator am US-amerikanischen Carolina East Medical Center

 

Die Krankenhaus-IT gewinnt dadurch Freiräume für die strategische Ausrichtung, um die Abteilung, aber auch die gesamte Einrichtung zukunftssicher aufzustellen. „Es ist großartig und lässt mich nachts besser schlafen“, sagt etwa Mike Ciancio, Imaging Systems Administrator am US-amerikanischen Carolina East Medical Center, das ISEE nutzt. „Ich bekomme keine Anrufe; mein Pager geht nicht los. Ich weiß, dass Philips sich im Falle eines Problems per Fernzugriff darum kümmern wird, bis ich am nächsten Morgen eintreffe.“

In dem Klinikum führten zuvor mehrere Verträge, Lieferanten und Systeme zu Mehrarbeit für die IT wie auch für die klinischen Teams. Zudem war es üblich, bei den Untersuchungen entstandene Bilder an verschiedenen Standorten auf unterschiedliche Weise zu speichern. Das erschwerte die Arbeitsabläufe und erhöhte die Kosten. Mit einem ganzheitlichen Ansatz wie ISEE werden Patientendaten geschützt, Upgrades aus der Ferne verwaltet und die Interoperabilität vorangetrieben werden. ISEE greift wichtige Punkte auf, die auch Deloitte in der Studie genannt hatte.

„Unsere Teams sind begeisterter von dieser Änderung ihres Workflows als von jeder anderen Initiative, die wir vorangetrieben haben“

Rick Fisher

Director of Imaging Services, Carolina East

Bei Philips sind wir fest davon überzeugt, dass solche integrierten Service-Ansätze Krankenhäusern helfen, die Digitalisierung zielgerichtet voranzutreiben, dabei wirtschaftlicher und effizienter zu arbeiten und sich dadurch auf kritische strategische Themen und die Kernprozesse der Gesundheitsversorgung zu konzentrieren.

Unser Webinar zum Thema:

Krankenhaus-IT-Herausforderungen partnerschaftlich lösen – Philips Managed Service Lösungen

 

Mit Philips IT Managed Services wird die Bewirtschaftung Ihrer klinischen IT-Landschaft vereinfacht. Philips kümmert sich um die permanente Pflege und Aktualisierung der verschiedenen Komponenten, und Sie können sich auf das Wesentliche konzentrieren: Die erfolgreiche Optimierung sowie Ausbau und Wachstum Ihres klinischen Betriebes.

WeiterlesenSchliessen
Um das Webinar anzufragen, senden Sie uns einfach eine E-Mail an healthcare-informatics@philips.com oder klicken Sie hier:

IntelliSpace Enterprise Edition

IntelliSpace Enterprise Edition

 

IntelliSpace Enterprise Edition (ISEE) vereint klinische Software, Infrastruktur und Dienstleistungen auf einer Plattform. Das entlastet personelle Ressourcen und verbessert die Cybersicherheit sowie die Interoperabilität.

Planbare Kosten mit Managed Service

Healthcare IT als Plattformlösung

Healthcare IT als Plattformlösung

Weitere Artikel zu aktuellen Themen der Healthcare-IT finden Sie auf unserem IT-Hub

*

Details zu Ihrer Anfrage

* Benötige Angabe
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
We work with partners and distributors who may contact you about this Philips product on our behalf.
*
*

Final CEE consent